23. Dezember 2021 / Aus aller Welt

Astrazeneca-Impfstoff auch als Booster gegen Omikron wirksam

Wie wirksam ist das Vakzin des britisch-schwedischen Pharmakonzerns Astrazeneca gegen die neue Variante Omikron? Forscher der Universität Oxford haben Positives zu berichten.

Nach einer Booster-Impfung mit Astrazeneca soll die Anzahl der gegen die Omikron-Variante gerichteten Antikörper um das 2,7-Fache zunehmen.

Eine Auffrischimpfung mit dem Impfstoff von Astrazeneca hat nach Angaben des Herstellers auch eine Wirkung gegen die Omikron-Variante.

Die Zahl der sich gegen Omikron richtenden Antikörper sei einen Monat nach einer Booster-Impfung mit Astrazeneca auf einem ähnlichen Niveau wie deren Zahl nach einer zweiten Astrazeneca-Dosis gegen die Delta-Variante, wie der britisch-schwedische Pharmakonzern mitteilte.

Die Anzahl der gegen die Omikron-Variante gerichteten Antikörper nahm der aktuellen Untersuchung zufolge nach einer Booster-Impfung mit Astrazeneca um das 2,7-Fache zu - verglichen mit dem Level vier Wochen nach der zweiten Astrazeneca-Impfdosis. Bei Biontech fiel die Auffrischimpfung allerdings deutlich stärker aus: Bei diesem Impfstoff nahm die Zahl der Omikron bekämpfenden Antikörper nach Herstellerangaben um das gut 34-Fache zu. Über Kreuzimpfungen gab es keine Aussagen.

Für ihre Untersuchungen, die noch nicht in einem Fachjournal veröffentlicht wurden, haben Forscher der Universität Oxford im Labor Proben von mit Astrazeneca sowie Biontech Geimpften untersucht, darunter 41 Personen, die bereits eine Booster-Impfung mit Astrazeneca bekommen haben. Üblicherweise werden in Großbritannien jedoch Biontech und Moderna als Booster-Impfstoffe verwendet.

Um die Wirkung eines Impfstoffs gegen eine Virenvariante zu untersuchen, machen Forscher in der Regel sogenannte Neutralisationstests. Es wird geschaut, wie viele Antikörper ein Geimpfter im Blut hat, die an eine Virusvariante binden können und sie damit ausschalten. Der tatsächliche Schutz von Geimpften kann damit aber nicht bestimmt werden, dafür braucht es klinische Studien mit Tausenden Probanden oder Auswertungen des laufenden Infektionsgeschehens.

Die britische Untersuchung zeigte zudem, dass der Astrazeneca-Impfstoff auch nach einem Booster Omikron weniger wirksam bekämpft als die Vorgänger-Variante Delta: Einen Monat nach der Drittimpfung war die Zahl der gegen Omikron gerichteten Antikörper 3,6 mal niedriger als die Zahl der Delta bekämpfenden Antikörper.


Bildnachweis: © Owen Humphreys/PA/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Prozess im Missbrauchsfall Wermelskirchen hat begonnen
Aus aller Welt

Der Angeklagte soll sich online als Babysitter angeboten und sich Familien angenähert haben. Es geht um mehr als 120 Taten in den Jahren 2005 bis 2019.

weiterlesen...
Schulweg-Attacke: Tatverdächtiger vernommen
Aus aller Welt

Ein Angriff erschüttert die Gemeinde Illerkirchberg bei Ulm: Ein Mann greift zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule an, eine 14-Jährige stirbt. Der Fall könnte zum Politikum werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Prozess im Missbrauchsfall Wermelskirchen hat begonnen
Aus aller Welt

Der Angeklagte soll sich online als Babysitter angeboten und sich Familien angenähert haben. Es geht um mehr als 120 Taten in den Jahren 2005 bis 2019.

weiterlesen...
Schulweg-Attacke: Tatverdächtiger vernommen
Aus aller Welt

Ein Angriff erschüttert die Gemeinde Illerkirchberg bei Ulm: Ein Mann greift zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule an, eine 14-Jährige stirbt. Der Fall könnte zum Politikum werden.

weiterlesen...