5. Oktober 2022 / Aus aller Welt

Bus in Schlucht gestürzt - mindestens 25 Tote in Indien

In Indien kommt es häufiger zu schweren Verkehrsunfällen. Straßen befinden sich oft in schlechtem Zustand, auch werden immer wieder Verkehrsregeln missachtet.

Rettungskräfte im Einsatz an der Unglücksstelle im indischen Puri, nachdem ein Bus in eine Schlucht gestützt ist.

Ein Bus mit einer Hochzeitsgesellschaft an Bord ist im Norden Indiens von einer Gebirgsstraße abgekommen und Medienberichten zufolge mindestens 500 Meter tief in eine Schlucht gestürzt.

Mindestens 25 der etwa 50 Businsassen seien bei dem Unglück am Dienstag im Bezirk Pauri Garhwal im Bundesstaat Uttarakhand ums Leben gekommen, berichteten der Nachrichtensender NDTV und andere Medien am Mittwoch.

Polizei und Katastrophenschutz hätten 21 Menschen lebend in einer nächtlichen Rettungsaktion bergen und in Krankenhäuser bringen können, zitierte die Nachrichtenagentur ANI den Polizeichef des Bundesstaates, Ashok Kumar. Die Unglücksursache war zunächst unklar.

Das Büro von Indiens Premierminister Narendra Modi nannte den Unfall «herzzerreißend» und versprach jegliche Hilfe, wie Modi in einem Tweet mitteilen ließ.


Bildnachweis: © Kk Productions/KK Productions/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Klimaaktivisten nach Klebeaktion schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Zwei Aktivisten der Organisation Just Stop Oil sind der Sachbeschädigung schuldig gesprochen worden. Nächste Woche soll in London direkt die nächste Protestaktion von Klimaaktivisten verhandelt werden.

weiterlesen...
Entsetzen in Illerkirchberg - Haftbefehl wegen Mordes
Aus aller Welt

Ein Mann soll dort zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule mit einem Messer angegriffen haben. Ein Mädchen wird schwer verletzt, eine 14-Jährige stirbt. Es gibt noch viele Fragen in dem Fall.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimaaktivisten nach Klebeaktion schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Zwei Aktivisten der Organisation Just Stop Oil sind der Sachbeschädigung schuldig gesprochen worden. Nächste Woche soll in London direkt die nächste Protestaktion von Klimaaktivisten verhandelt werden.

weiterlesen...
Entsetzen in Illerkirchberg - Haftbefehl wegen Mordes
Aus aller Welt

Ein Mann soll dort zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule mit einem Messer angegriffen haben. Ein Mädchen wird schwer verletzt, eine 14-Jährige stirbt. Es gibt noch viele Fragen in dem Fall.

weiterlesen...