26. April 2021 / Information und Beratung

Neue Auflage des Flyers „Gewalt ist keine Lösung“

Örtliche Hilfsangebote im Kreis Herford

Hilfsangebote, an die sich Betroffene von häuslicher Gewalt wenden können, sind gerade in der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Deswegen hat das Fachforum gegen Häusliche Gewalt im Kreis Herford seinen Flyer mit örtlichen Hilfsangeboten zur Unterstützung bei häuslicher Gewalt überarbeitet und neu aufgelegt. »Viele Menschen verbringen im Moment mehr Zeit zu Hause und die Konflikte und die Fälle von häuslicher Gewalt nehmen stetig zu. Betroffene brauchen in diesen Situationen schnelle und übersichtliche Informationen, wo sie Hilfe und Beratungsmöglichkeiten finden können«, erklärt Simona Langenberg, Gleichstellungsbeauftragte des Kreis Herford.

Der Bedarf nach Hilfsangeboten zeigt sich auch beim Blick in die polizeiliche Kriminalstatistik NRW. 2020 gab es insgesamt 29.155 Fälle von häuslicher Gewalt, davon waren 70 % der Betroffenen Frauen. »Wir vermuten jedoch, dass die Dunkelziffer höher ist und die Zahlen im Laufe des Jahres 2021 weiter steigen werden.«, erklärt Gerlinde Krauß-Kohn von der Frauenberatungsstelle Herford e.V. und Notruf.

Neben der Übersicht der Hilfsangebote im Kreis Herford werden auch die überregionalen Telefonberatungsangebote wie das Hilfetelefon – Gewalt gegen Frauen – in 17 Sprachen und das Hilfetelefon Gewalt an Männern aufgeführt.

Erhältlich ist der Flyer in sechs verschiedenen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Kurdisch, Arabisch) und liegt in den Rathäusern und Beratungsstellen aus. Die Flyer können beispielsweise hier und auf den weiteren Seiten der Gleichstellungsbeauftragten heruntergeladen werden.

Zudem können die Flyer „Gewalt ist keine Lösung“ per E-Mail im Gleichstellungsbüro des Kreises Herford unter gleichstellung@kreis-herford.de angefragt werden und werden dann zugeschickt.

(Pressemitteilung des Kreises Herford)

Bildquelle: ©Kreis Herford

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall im Umspannwerk - Stromausfall in Kalkar
Aus aller Welt

Nach einem tödlichen Unfall eines Mitarbeiters in einem Umspannwerk in Kalkar fällt zunächst in der gesamten Stadt der Strom aus. Auch das Handy-Netz ist zum Teil betroffen.

weiterlesen...
Mord an Kriminal-Reporter: Anklage will lebenslange Haft
Aus aller Welt

Mitten in Amsterdam wird der prominente Reporter Peter R. de Vries erschossen. Ein Jahr später stehen die beiden mutmaßlichen Täter vor Gericht. Die Tat wird rekonstruiert. Doch was sagen sie?

weiterlesen...
Ronaldos Bugatti kracht in Hauswand - Star nicht im Auto
Aus aller Welt

Das gibt bestimmt Ärger! Ein Angestellter von Cristiano Ronaldo donnert mit dem Bugatti-Sportwagen des Mega-Stars in eine Hauswand und verursacht erhebliche Blechschäden an dem mehr als zwei Millionen Euro teuren Wagen.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Knapp zwei Jahre Prozess - Bushido contra Clanchef
Aus aller Welt

Seit Jahren beschäftigt die Trennung von Bushido und seinem Ex-Manager die Justiz. Immer wieder gibt es neue Überraschungen.

weiterlesen...
Urteil gegen Verleger-Erbe Falk wird verhandelt
Aus aller Welt

Zehn Jahre nach einem Schuss auf einen Anwalt musste sich Alexander Falk vor Gericht verantworten. Vor fast genau zwei Jahren endete der Prozess - nun befasst sich der BGH mit dem Fall.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Jede dritte Frau von Gewalt betroffen
Information und Beratung

Mitteilung der Gleichstellungsstelle der Stadt Vlotho

weiterlesen...