15. Juni 2021 / Müllabfuhr

Sperrmüllabfuhr in Enger

Termin im Juni

Sperrmüll ©pixabay.com

Die nächste Sperrmüllabfuhr der Widukindstadt Enger erfolgt am Dienstag, 29.06.2021.
Gegenstände, die wegen ihrer Größe nicht in der grauen Tonne (Restmüll) unterzubringen sind, gelten als Sperrmüll. Dazu gehören z. B. Möbel, Matratzen, Teppiche, Fahrräder. Die Gebühr beträgt 15,30 Euro für 50 kg, wobei das Gewicht geschätzt wird. Für die Abholung von Elektrogroßgeräten (z. B. Waschmaschinen, Wäschetrockner, Spülmaschinen, Elektroherde und Kühlgeräte) beträgt die Gebühr für die Abholung 13,- Euro pro Gerät.

Die Stadt Enger empfiehlt weiterhin die kontaktlose Beantragung telefonisch oder per E-Mail. Die Zahlung der Sperrmüllgebühren in solchen Fällen erfolgt durch eine Überweisung an die Stadtkasse.
Die Sperrmüll-/ Elektromarken werden Ihnen unmittelbar nach dem Zahlungseingang auf postalischem Wege zugesandt.

Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag bis Mittwoch, den 23.06.2021.
Geben Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck sowohl Ihren Nachnamen als auch den Betrag mit an, die Höhe der Kosten erfahren Sie bei der Bestellung zur Abholung telefonisch.
 
 Folgende Bankverbindungen bestehen:
 
Sparkasse Herford
BIC: WLAHDE44XXX
IBAN: DE31 4945 0120 0140 2000 56

oder

Volksbank Herford-Mindener Land eG
IBAN: DE73 4949 0070
0010 2648 00
BIC: GENODEM1HFV
 
Am Montag, den 21.06.2021 können Elektrogroßgeräte und Elektrokleingeräte
(z. B. Stereoanlagen, Fernseher, Computer) in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr auch kostenlos bei der Elektroschrottsammlung der Recyclingbörse auf dem Jahnplatz, Ringstraße/Ecke Bolldammstraße, Enger, abgegeben werden.

Zusätzliche Termine finden Sie auch im Abfallkalender 2021 der Stadt Enger, in der Abfall-App „Abfallkalender Enger“ oder unter www.enger.de

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer 05224/9800-23 oder 05224/9800-81. Die Kontaktadresse über E-Mail lautet: abfallberatung@enger.de.

(Pressemitteilung der Stadt Enger)

Meistgelesene Artikel

Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...
Getötete Prostituierte - Verdächtiger festgenommen
Aus aller Welt

Im Fall der drei in Rom getöteten Prostituierten wurde ein 51 Jahre alter Italiener festgenommen. Er soll Medienberichten zufolge vorbestraft sein.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens neun Tote nach Grubenunglück auf Sumatra
Aus aller Welt

Es ist nicht das erste Unglück dieser Art in der Bergbauregion auf der Insel Sumatra. Auch diesmal gibt es Todesopfer und Verletzte.

weiterlesen...
«Zeitenwende» zum «Wort des Jahres» gekürt
Aus aller Welt

Der Angriff Russlands auf die Ukraine und seine Folgen spiegeln sich in den Top Ten zum «Wort des Jahres» deutlich wider. Mit «Zeitenwende» setzt sich ein Begriff an die Spitze, der nicht nur das militärische Ausmaß der Krise umreißt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schadstoffzwischenlager am Samstag geöffnet
Müllabfuhr

Schadstoffhaltige Abfälle artgerecht entsorgen

weiterlesen...
Schadstoffzwischenlager am Samstag geöffnet
Müllabfuhr

Schadstoffhaltige Abfälle fachgerecht entsorgen!

weiterlesen...