7. Oktober 2020 / Müllabfuhr

Sperrmüllabfuhr in Enger

Termine im Oktober

Sperrmüll ©pixabay.com

Die nächste Sperrmüllabfuhr der Widukindstadt Enger erfolgt am Dienstag, 20.10.2020.

Gegenstände, die wegen ihrer Größe nicht in der grauen Tonne (Restmüll) unterzubringen sind, gelten als Sperrmüll. Dazu gehören z. B. Möbel, Matratzen, Teppiche, Fahrräder. Die Gebühr beträgt 15,30 Euro für 50 kg, wobei das Gewicht geschätzt wird. Für die Abholung von Elektrogroßgeräten (z. B. Waschmaschinen, Wäschetrockner, Spülmaschinen, Elektroherde und Kühlgeräte) beträgt die Gebühr für die Abholung 13,- Euro pro Gerät.
Wir empfehlen weiterhin die kontaktlose Beantragung telefonisch oder per E-Mail. Die Zahlung der Sperrmüllgebühren in solchen Fällen erfolgt durch eine Überweisung an die Stadtkasse.

Die Sperrmüll-/ Elektromarken werden Ihnen unmittelbar nach dem Zahlungseingang auf postalischem Wege zugesandt.
Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag bis Mittwoch, den 14.10.2020.
Geben Sie bei der Überweisung im Verwendungszweck sowohl Ihren Nachnamen als auch den Betrag mit an, die Höhe der Kosten erfahren Sie bei der Bestellung zur Abholung telefonisch.
 
Folgende Bankverbindungen bestehen:
 
Sparkasse Herford
BIC: WLAHDE44XXX
IBAN: DE31 4945 0120 0140 2000 56
oder
Volksbank Bad Oeynhausen
BIC: GENODEM1HFV
IBAN: DE73 4949 0070 0010 2648 00
 
Am Montag, den 19.10.2020, können Elektrogroßgeräte und Elektrokleingeräte (z. B. Stereoanlagen, Fernseher, Computer) in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr auch kostenlos bei der Elektroschrottsammlung der Recyclingbörse auf dem Jahnplatz, Ringstraße/Ecke Bolldammstraße, Enger, abgegeben werden.

Zusätzliche Termine finden Sie auch im Abfallkalender 2020 der Stadt Enger, in der Abfall-App „Abfallkalender Enger“ oder unter www.enger.de
Weitere Auskünfte erteilen Meike Kornblum, Tel. 05224/9800-23 und Marion Glodde, Tel. 05224/9800-81.

Meistgelesene Artikel

UN-Bericht: Kampf gegen Aids weltweit ins Stocken geraten
Aus aller Welt

Ab Freitag findet in Montreal wieder die Welt-Aids-Konferenz mit Tausenden Experten statt. Eines ist schon sicher: Der Kampf gegen die Krankheit wurde von der Corona-Pandemie ausgebremst.

weiterlesen...
Getreidesilos im Hafen von Beirut brennen seit zwei Wochen
Aus aller Welt

Sie haben einen großen Symbolcharakter - und sollten dennoch abgerissen werden. Inzwischen aber brennen die Getreidesilos in Beirut.

weiterlesen...
Jederzeit in den Buckingham-Palast?
Aus aller Welt

Alte Gemäuer müssen meist für viel Geld instandgehalten werden. Das gilt auch für den Buckingham Palace in London. Die Kosten übernimmt bisher der britische Steuerzahler. Doch das muss ja nicht so bleiben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bangladesch: Sechs Tote bei Brand in Plastikfabrik
Aus aller Welt

Erneut ist es in Bangladesch zu einem Brand in einer Fabrik mit Toten gekommen - diesmal in der Hauptstadt Dhaka. In der Plastikfabrik seien unter anderem Spielsachen hergestellt worden.

weiterlesen...
Bahnhof Friedrichstraße: Defekte S-Bahn löst Evakuierung aus
Aus aller Welt

Zwischenfall am Berliner Bahnhof Friedrichstraße: Helfer rücken zu einem Großeinsatz an, um Hunderte Fahrgäste zu evakuieren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schadstoffzwischenlager am Samstag geöffnet
Müllabfuhr

Schadstoffhaltige Abfälle artgerecht entsorgen

weiterlesen...