25. September 2021 / Lokalnachrichten

Vorbereitungen für Frieda Nadig-Denkmal

Offizielle Einweihung voraussichtlich am 07. November

Vor dem Herforder Rathaus haben am 22.09. die Fundamentarbeiten für das Frieda Nadig-Denkmal begonnen. Für das 2,15 Meter mal 1,60 Meter große Denkmal-Fundament wurden die Steine entfernt und eine Verschalung eingesetzt. In diese wird in den kommenden Tagen der Beton gegossen, der dann in Ruhe aushärten kann. Das Frieda Nadig-Denkmal wird zur Zeit von der Herforder Künstlerin Asta Gröting hergestellt. 

Es wird voraussichtlich am 25. Oktober 2021 aufgestellt und am 7. November 2021 durch NRW Ministerin Ina Scharrenbach offiziell eingeweiht.
 
Mit dem Denkmal vor dem Rathaus erinnert die Stadt an die Herforderin Frieda Nadig. Sie war eine der vier Mütter des Grundgesetzes und eine Vorkämpferin für die Frauenrechte. Das Land NRW fördert das Denkmal mit 125.000 Euro.

Bild & Quelle: Stadt Herford

Meistgelesene Artikel

Astronaut Maurer soll nun frühestens Donnerstagfrüh zur ISS
Aus aller Welt

Eigentlich hätte er schon längst zum zwölften Deutschen im All werden sollen. Doch der deutsche Astronaut Matthias Maurer muss sich weiter gedulden.

weiterlesen...
Was ist los in Deutschlands Corona-Hotspots?
Aus aller Welt

In Thüringen, Sachsen und Bayern gibt es so viele Corona-Fälle wie sonst nirgends im Land. Die Bürger dort müssen sich auf schärfere Regeln einstellen. Ein Vorgeschmack auf den kommenden Winter?

weiterlesen...
Inzidenz leicht auf 153,7 gesunken
Aus aller Welt

Die Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 10.813 Corona-Neuinfektionen. Damit ging die 7-Tage-Inzidenz leicht zurück.

weiterlesen...

Neueste Artikel:

73.209 Corona-Neuinfektionen und 388 Todesfälle
Aus aller Welt

Das Robert Koch-Institut registriert binnen 24 Stunden 73.209 Corona-Neuinfektionen und 388 Todesfälle. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 439,2 - diese Zahl ist jedoch mit Vorsicht zu genießen.

weiterlesen...
Volkmarsen-Prozess: Lebenslange Haftstrafe gefordert
Aus aller Welt

88-facher versuchter Mord und schwere Körperverletzung lautet der Vorwurf. Die Staatsanwaltschaft plädiert für lebenslange Haft für den Mann, der absichtlich in einen Karnevalsumzug raste.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Elektromobilität: Vier neue Ladepunkte im Süden von Rödinghausen
Lokalnachrichten

Unternehmen „Solar und Strom“ installiert Säulen mit insgesamt 88 kW

weiterlesen...
Wassertretbecken in Randringhausen ist wieder freigegeben
Lokalnachrichten

Aktuellen Hygieneregeln müssen beachtet werden

weiterlesen...