6. September 2021 / Wissenswertes

Stadtbibliothek: Neue WissensRäume - digital und analog

Digitalprogramm »WissensWandel«

Im März bekam die Stadtbibliothek Fördermittel aus dem Programm »WissensWandel«. Dies ist ein Digitalprogramm für Bibliotheken und Archive der Beauftragten der Bundesregierung für Kulrtur und Medien. Die Bibliothek erhält Fördermittel in Höhe von knapp 61.500 Euro für den Ausbau von digitaler Angeboten. Gefördert werden 90%. Mit der Erich-Gutenberg-Gesellschaft und Buch.Bar, dem Förderverein der Stadtbibliothek, konnten zwei lokale Partner gewonnen werden, die das Projekt zusätzlich mit jeweils 2000 Euro unterstützen.

Praktisch sieht das Projekt drei räumliche Komponenten vor. Diese sind weitestgehend umgesetzt und wurden heute vorgestellt:

  1. Die neu eingerichtete »Bibliothek der Dinge« ermöglicht künftig die Ausleihe von Alltagsgegenständen wie beispielsweise Tonie-Boxen, Nähmaschine und GPS-Gerät.
  2. Herzstück ist die Einrichtung des KreativRaums im 1. OG. Hier entsteht die Möglichkeit, Techniken wie beispielsweise 3D-Druck oder Plotten zu erproben. »Mein Wunsch ist, dass sich die Herforder*innen diesen Raum selbst erobern. Er kann – sobald das die Pandemie-Situation erlaubt - neben allen technischen Möglichkeiten zukünftig auch Platz bieten zum Treffen, Austauschen und analogen Spielen«, hofft Petra Beck, Leiterin der Stadtbibliothek.
  3. Zentraler Bereich mit öffentlich zugänglichen Internet-Arbeitsplätzen.

Darüber hinaus wird die Bibliothek auf digitaler Ebene einen Zugang zur Digitalen Bibliothek des Landes NRW erhalten. Somit werden Fernleihbestellungen in Zukunft noch einfacher und Schüler*innen der Abschlussklassen können mit Hilfe der »DigiBib« im Rahmen ihrer Facharbeiten komfortabler nach Literatur recherchieren.

Quelle: Stadt Herford

Bild: Pixabay / jarmoluk

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Euer starker Versicherungspartner in Herford
Wissenswertes

Die Provinzial Geschäftsstelle König & Jekal oHG

weiterlesen...
Kraft- und Bewegungsraum am KMG eingeweiht
Wissenswertes

Die Gesamtkosten betragen 937.000 Euro

weiterlesen...