7. August 2021 / Tipps & Tricks

Tipps zum Umgang mit der Biotonne im Sommer

Geruchs- und Madenbildung entgegensteuern

Bei sommerlichem Wetter kann es in den Biotonnen zu übermäßiger Geruchs- und Madenbildung kommen. Hier einige Tipps, wie Sie dies weitgehend verhindern können:

  • Starke Erwärmung der Biotonne, die den Verrottungsprozess ungewollt beschleunigt, kann durch einen schattigen Stellplatz vermieden werden.
  • Madenbildung wird durch Fliegen verursacht, die Eier auf Fleisch und andere eiweißhaltigen Abfälle ablegen. Insbesondere Fleisch- und Käsereste sollten daher in Papier eingewickelt werden. Dadurch werden Fliegen an der Eiablage gehindert und Flüssigkeit wird aufgesaugt.
  • Schließen Sie nach dem Befüllen den Deckel der Biotonne wieder, damit möglichst keine Fliegen hineingelangen.
  • Übermäßige Geruchsbildung wird durch das Auslegen der Biotonne mit zerknülltem Zeitungspapier oder zerrissener Pappe herabgesetzt.
  • Bitte verwenden Sie keine Plastik- oder Papiertüten, auch wenn diese den Aufdruck ”kompostierbar” tragen. Im Kompostwerk werden geschlossene Tüten nämlich nicht eindeutig als verrottbar erkannt und müssen daher samt Inhalt als Störstoffe aussortiert werden!

Kommt es trotz dieser Vorsichtsmaßnahmen zu Madenbildung, empfiehlt es sich, mehrmals eine Handvoll Steinmehl oder Tonmehl in die Biotonne einzustreuen. Noch besser gegen Maden wirkt Branntkalk.
Vorsicht: Branntkalk darf wegen seiner reizenden Wirkung nicht in die Augen oder auf die Schleimhäute gelangen!

Auf dem Gelände der Recyclingbörse, Franz-Werfel-Straße 7 - 9, liegt Steinmehl zur kostenlosen Abholung für Bünder Bürgerinnen und Bürger bereit. Die Recyclingbörse ist geöffnet mittwochs bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr und sonnabends von 10:00 bis 14:00 Uhr. Bitte bringen Sie Eimer und Schaufel zum Abfüllen mit.
Die nächste Reinigung der Biotonnen wird in der Zeit vom 06. September bis zum 17. September durchgeführt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Abfallberatung der Kommunalbetriebe Bünde, Südlenger Straße 1, Telefon 9251-122 und 9251-126.

(Pressemitteilung der Stadt Bünde)

Symbolbild: ©Pixabay.com

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie