18. September 2020 / Aktion

Kreis Herford ruft Sanierungswettbewerb aus

Haben Sie auch schon energetisch saniert?

energetisch sanieren ©Kreis Herford

Der Kreis Herford hat zum zweiten Mal den Sanierungswettbewerb ausgerufen. Noch bis zum 1. Oktober 2020 kann jede/r Bürger*in, die/der ein Haus im Kreis Herford besitzt und eine energetische Sanierung vorgenommen hat, teilnehmen.

Bei der energetischen Sanierung kann es sich um Einzelmaßnahmen wie eine Dämmung der Wände, die Installation von solarthermischen Anlagen oder den Austausch von gering isolierten Fenstern handeln, aber auch um eine energetische Komplettsanierung.

Zu gewinnen sind Preisgelder in Höhe von bis zu insgesamt 15.000 Euro. Bei der Auswahl des Gewinners stehen die Kriterien Einsparung der Treibhausgasemission, das Energie-Einsparpotenzial, der Innovationsgrad der Maßnahme sowie die Übertragbarkeit der Maßnahme im Vordergrund.

Der Sanierungswettbewerb findet im Rahmen des vom Bund geförderten integrierten Klimaschutzkonzeptes statt. Dieses sieht vor, dass der Kreis Herford bis zum Jahr 2030 die Treibhausgasemissionen im Kreis mindestens um 30 % im Vergleich zum Jahr 2012 mindert.

Ein wesentlicher Teil des integrierten Klimaschutzkonzeptes entfällt auf das Handlungsfeld „Planen, Bauen. Sanieren“. In diesem Feld sind erhebliche Einsparungspotentiale im Gebäudesektor zu finden und somit können insbesondere durch energetische Sanierungen erhebliche Einsparungen erreicht werden.

Der Bewerbungsbogen kann postalisch an das Klimaschutzmanagement Kreis Herford, Amtshausstraße 3, 32051 Herford oder per Mail an klimaschutz@kreis-herford.de geschickt werden. Heruntergeladen werden kann der Bewerbungsbogen auf der Interseite von Energie Impuls OWL unter www.energie-impuls-owl.de.

Die Gewinner*innen werden im Rahmen einer Abschlussveranstaltung im Frühjahr 2021 vom Landrat und den beteiligten Bürgermeister*innen ausgezeichnet und der interessierten (Fach-) Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Sanierungswettbewerb ist eine Initiative des Kreises Herford, die in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Kommunen mit eigenem Klimaschutzmanagement, der Hansestadt Herford, der Gemeinde Rödinghausen und der Stadt Löhne, durchgeführt wird. Daneben unterstützen Westfalen Weser sowie das Innovationsnetzwerk Energie Impuls OWL den Sanierungswettbewerb.

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wiener Prozess um tote 13-Jährige: Drei Verurteilungen
Aus aller Welt

Mit Drogen haben drei junge Männer ein 13 Jahre altes Mädchen willenlos gemacht und vergewaltigt. Sie starb. «In Österreich haben Frauen und Mädchen ihre Rechte, und das kann ihnen niemand nehmen», betont ein Anwalt.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
Aus aller Welt

Weiter Wirbel um Kanye West: Erneut soll der Rapper sich antisemitisch geäußert haben, sorgt damit für Schock und harsche Kritik - und erntet Konsequenzen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

DRK-Ortsverein Rödinghausen ruft zum Blutspenden auf
Aktion

Freitag, 30. Juli, im Haus des Gastes

weiterlesen...
Seekuh soll nicht namenlos bleiben
Aktion

Bünder Bäder rufen zum Namenswettbewerb auf

weiterlesen...