9. Juli 2021 / Lokalnachrichten

Wassertretbecken in Randringhausen ist wieder freigegeben

Aktuellen Hygieneregeln müssen beachtet werden

Ab sofort kann wieder etwas für die Gesundheit getan werden: das Wassertretbecken im Kurgebiet Randringhausen ist nach einer coronabedingten Pause im letzten Jahr wieder für gesunde Kneipp-Gänge geöffnet. Mitarbeiter der Kommunalbetriebe Bünde haben in den letzten Tagen das Becken sowie das Umfeld instand gesetzt und umfangreich gereinigt. 

Es wird gebeten, beim Wassertreten ausreichend Abstand zu anderen Nutzern zu halten und die laut Coronaschutzverordnung aktuellen Hygieneregeln zu beachten. Mund-Nasen-Schutz muss keiner getragen werden.

Bildunterschrfit: Das Foto zeigt Mitarbeiter der Kommunalbetriebe Bünde beim Reinigen des Tretbeckens.

Quelle und Foto: ©Stadt Bünde

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vorbereitungen für Frieda Nadig-Denkmal
Lokalnachrichten

Offizielle Einweihung voraussichtlich am 07. November

weiterlesen...
Elektromobilität: Vier neue Ladepunkte im Süden von Rödinghausen
Lokalnachrichten

Unternehmen „Solar und Strom“ installiert Säulen mit insgesamt 88 kW

weiterlesen...