13. September 2021 / Polizeimeldungen

Löhne: Radfahrerin verletzt

Polizei sucht Unfallbeteiligten oder Zeugen

Eine 11-jährige Löhnerin fuhr am Freitag Morgen (10.9.), um 7.20 Uhr mit ihrem Fahrrad auf der Straße Auf der Bülte in Richtung Von-Humboldt-Straße. Nachdem sie in den Kreisverkehr Bergstraße/Auf der Bülte/Wilhelm-Busch-Straße einfuhr, beabsichtigte sie diesen an der zweiten Ausfahrt wieder zu verlassen und die Fahrt auf der Straße Auf der Bülte fortzusetzen.

Zeitgleich fuhr ein bisher Unbekannter aus der Bergstraße kommend in den Kreisverkehr ein. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die 11-Jährige ihr Rad ab, welches dann auf der regennassen Fahrbahn wegrutschte. Die Löhnerin verlor die Kontrolle über das Rad und stürzte. Der bisher unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt in Richtung Wilhelm-Busch-Straße fort, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Die Löhnerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und an ihrem Rad entstand ein geringer Sachschaden.

Die Polizei bittet den am Unfall beteiligten Fahrer oder weitere Zeugen, die Angaben zu dem bisher Unbekannten machen können, sich unter 05221/8880 zu melden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Herford

Meistgelesene Artikel

Neue Coronaschutz-Verordnung des Landes NRW tritt heute in Kraft
Aktuell

Gilt zunächst bis einschließlich Freitag, den 17. September 2021

weiterlesen...
Impfungen für Jugendliche werden noch einmal ausgeweitet
Aktuell

Schon ab der kommenden Woche sollen die ersten Impfungen an Schulen beginnen

weiterlesen...
Hoeker-Fest Häppchen vom 3. bis 5. September
Veranstaltung

Alternativprogramm bietet Vielfalt und bunten Mix

weiterlesen...

Neueste Artikel:

«Ozapft» wird auch ohne Oktoberfest - «kastrierte Wiesn»
Aus aller Welt

Das große bayerische Volksfest ist offiziell abgesagt, aber Wirte laden von Samstag an zur Wirtshauswiesn und virtuellen Führungen ein. Nächstes Jahr will München wieder ein echtes Oktoberfest feiern.

weiterlesen...
Corona-Ausbruch trotz 2G: Experten betonen Impfschutz
Aus aller Welt

Nach dem Corona-Ausbruch in Münster bei einer 2G-Party mit über 80 Infizierten unterstreichen Experten dennoch die Bedeutung der Schutzimpfung. «Ohne 2G wären viel mehr Partybesucher schwer erkrankt».

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang
Polizeimeldungen

Polizei sucht weiteren Zeugen

weiterlesen...