12. Februar 2021 / Information und Beratung

Jede dritte Frau von Gewalt betroffen

Mitteilung der Gleichstellungsstelle der Stadt Vlotho

Die Beratungsstellen bieten auch Hilfe über das Telefon

Eigentlich sollte der Valentinstag am 14. Februar ein unbeschwerter Tag der Liebe sein. Die Realität vieler Frauen und Mädchen ist jedoch eine andere: Laut Statistik der Vereinten Nationen erfährt jede Dritte in ihrem Leben Gewalt.

Das Bundesamt für Familie und zivilrechtliche Aufgaben hat seit 2013 ein Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ eingerichtet mit Beratungsgesprächen unter der Telefonnummer 08000 116 016 und online auf www.hilfetelefon.de zu allen Formen von Gewalt- rund um die Uhr, kostenfrei und in 17 Fremdsprachen.

Gewalt gegen Frauen und Kinder findet leider meist im häuslichen Rahmen statt: Etwa jede vierte Frau wird mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner. Und was macht der Lockdown der Corona-Pandemie mit den Menschen, die aktuell Einschränkungen in Berufs- und Privatleben mit Stress und Zukunftsängsten erleben? Dorit Bethke, Stadt Bünde und die Gleichstellungskolleginnen des Kreises Herford weisen darauf hin, dass den Frauen und Kindern besonders in der aktuellen Situation gerade in den heimischen Wänden häusliche Gewalt droht.

Im Kreis Herford erfolgt in der aktuellen Gewaltsituation Hilfe durch die Polizei (Notrufnummer 110), die gegen den Täter eine Wohnungsverweisung und ein Rückkehrverbot für 10 Tage aussprechen kann. Beim Amtsgericht können Verlängerungen des Rückkehrverbots persönlich oder durch anwaltliche Hilfe erwirkt werden.

Außerdem bieten verschiedene Beratungsstellen Hilfe und Unterstützung an:

  • Die Frauenberatungsstelle Herford e.V. (Tel.: 05221 / 88 99 000, www.frauenberatungsstelle-herford.de)
  • femina vita, Mädchenhaus Herford e.V. für Mädchen und Frauen bis 27 Jahre (Tel.: 05221 / 50622, www.feminavita.de)
  • Das Frauenhaus Herford e.V. (Tel.: 05221 / 23883, www.fraunhaus-herford.de)
  • Die Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche und Kinder des Kreises Herford (Tel.: 05221 /13 1638, www.kreis-herford.de)
  • Die AWO Fachdienste für Migration und Integration (Tel.: 05732 / 949551, www.awo-fachdienste-migration.de)
  • Der Weiße Ring e.V. (Tel. 0152 / 651 070 90)
  • Die Opferschutzbeauftragte der Kreispolizeibehörde Herford (Tel.: 05221 / 888-1714).

Männliche Opfer und Täter können sich an die Jungen- und Männerberatung im SKM Herford e.V. wenden (Tel.: 05221 / 2777812, www.skm-herford.de).

Weitere Auskünfte erteilt gerne die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vlotho, Frau Nicole Schweitzer unter Telefon 05733 / 924-164, E-Mail: N.Schweitzer@Vlotho.de.

(Pressemitteilung der Stadt Vlotho)

Meistgelesene Artikel

Ukrainer im Ahrtal: Flüchtlinge helfen Flutopfern
Aus aller Welt

Immer noch ist der Kreis Ahrweiler in Teilen vom Hochwasser zerstört. Dennoch landen auch hier Hunderte Vertriebene aus der Ukraine. Sie bekommen Hilfe - und manche helfen gleichzeitig selbst.

weiterlesen...
Grabstätte von Harry-Potter-Hauself könnte verlegt werden
Aus aller Welt

Unzählige Fans haben bereits die Film-Ruhestätte des Harry-Potter-Hauselfs an einem Strand in Wales besucht. Weil der Ansturm auch Probleme macht, wird nun über die Zukunft von «Dobbys Grab» diskutiert.

weiterlesen...
«Bevor es Tote gibt»: Offensive gegen Geldautomaten-Bomber
Aus aller Welt

Die Explosionen werden häufiger und heftiger, die Trümmerfelder größer. Es sei «pures Glück», dass noch niemand getötet worden sei, räumt der Innenminister von Nordrhein-Westfalen ein.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Salmonellen in Schokofabrik: Mehr als 260 Fälle in Europa
Aus aller Welt

Nach dem Salmonellen-Ausbruch musste das Werk des Schokoladen-Herstellers Ferrero im belgischen Arlon schließen. Doch weitere Erkrankungen sind auch jetzt noch nicht ausgeschlossen.

weiterlesen...
Millionen-Coup von Emmerich: Zollmann gibt heiße Spur
Aus aller Welt

Nach dem Bohrer-Millionenraub in Emmerich hat man lange nichts gehört von den Ermittlern. Jetzt präsentieren sie vier Festnahmen. Doch zur Millionen-Beute gibt es keine Angaben. Auch andere Fragen sind offen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie