5. Dezember 2019 / Lokalnachrichten

Sponsorentreffen der „Plant for the Planet“-Aktion

Kleine Schritte, die Großes bewegen

Bäume pflanzen

An der Maasbeeker Straße gedeihen seit kurzem 40 junge Obstbäume, die im Zuge der „Plant for the Planet“-Aktion“ gepflanzt wurden. Mehr als 80 Kinder nahmen im vergangenen Monat an der Pflanzaktion teil. Kai Hilker und Christiane Wattenberg aus Vlotho hatten die Aktion organisiert. In der letzten Woche gab es ein Sponsorentreffen, um zu begutachten, was gemeinsam geschaffen wurde.

Siegfried Lux der Geschäftsführer der Sparkassenstiftung in Herford und Bernd Sielemann, Regionaldirektor der Sparkasse Herford in der Weserstadt, Bürgermeister Rocco Wilken, Bernd Adam, der Geschäftsführer der Stadtwerke GmbH und Betriebsleiter der Vlothoer Wirtschaftsbetriebe, sowie Helmut Lückingsmeier, der Dezernent und Amtsleiter im Kataster- und Vermessungsamt des Kreises Herford konnten sich so einen Eindruck davon verschaffen, was bereits erreicht wurde und welche Möglichkeiten, Aufgaben und Pläne es noch gibt.
„Die Stadt hat uns diese große Wiese zur Verfügung gestellt und die Vlothoer Wirtschaftsbetriebe haben über den Bauhof die Bäume besorgt. Am Pflanztag haben Mitarbeiter des Bauhofs den Kindern geholfen“, betonte Kai Hilker, der das Projekt nach Vlotho geholt hatte.
Ohne das Geld des Kreises, der die Akademie, also die Schulung der Kinder, finanziert hat und die großzügigen Spenden der Sparkasse Herford und der Stadtwerke Vlotho wäre das Ganze nicht zu stemmen gewesen und die weitere Arbeit kaum zu leisten, erklärte August-Wilhelm König, der die verhinderte Christiane Wattenberg vertrat, die maßgeblich die Vorbereitung der Pflanzaktion betrieben hatte.

Bürgermeister Rocco Wilken dankte auch den beteiligten Vereinen Heinzelmänchen e.V., Moral und Ethik e.V, der Grünen Liste Vlotho, der Feuerwehr, den Landfrauen, dem DRK und den Vlothoer Schulen, sowie den zahlreichen Einzelspendenden.
Geschäftsführer Bernd Adam machte deutlich, dass es sich gezeigt habe, wie gut die Zusammenarbeit vom Bauhof und der Abteilung Liegenschaften im Rathaus funktioniere: „Zudem hat der Bauhof wieder einmal bewiesen, dass seine Arbeit über Straßenerhaltung und Grünschnitt hinaus für die Vlothoer wertvoll ist.“

Vor zwei Wochen hatten hier 83 Kinder aus Vlotho und einigen Nachbarstädten gemeinsam 40 Obstbäume gepflanzt, gewässert und mit Pfählen gesichert. Das soll aber erst der Anfang der Streuobstwiese sein. Die Organisatoren wollen hier weitere Bäume setzen, eine Bank und Bienenkästen aufstellen und ein „Grünes Klassenzimmer“ einrichten. Ob das bepflanzte Gelände darüber hinaus noch mit einem Zaun abgesichert werden muss, werde sich zeigen, erklärte Kai Hilker.

„Was hier begonnen wurde, sollte auch weiter Früchte tragen, zu Baumpflanzungen im heimischen Garten anregen und den Blick darauf richten helfen, dass man auch in scheinbar kleinen Schritten dazu beitragen kann, der Natur zu helfen, Schäden abzuweisen“, betonte Rocco Wilken. Er freut sich, dass die Kinder, die hier Bäume gepflanzt haben, jetzt gemeinsam mit den Bäumen groß werden und sehen, was aus ihrem Werk erwächst.

Meistgelesene Artikel

Umweltmobil in Bünde unterwegs
Allgemein

schadstoffhaltigen Hausmüll kostenlos abgeben

weiterlesen...
Licht aus – Klimaschutz an!
Wissenswertes

Herford beteiligt sich an der „Earth Hour“

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Umweltmobil in Hiddenhausen unterwegs
Müllabfuhr

schadstoffhaltigen Hausmüll kostenlos abgeben

weiterlesen...
Kanalbauarbeiten in der Bäderstraße in Vlotho
Baustellen und Sperrungen

Vlothoer Wirtschaftsbetriebe bitten bei Behinderungen um Verständnis

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Sicher auf der ersten Fahrt – Wenn Neugeborene transportiert werden müssen
Lokalnachrichten

Neues Fahrzeug vom Rettungsdienst verbessert notfallmedizinische Transporte der Kleinsten

weiterlesen...