30. Juni 2021 / Aus aller Welt

Auto bleibt in Wohnzimmerfenster stecken

In Wuppertal landete ein Fahrzeug im Wohnzimmerfenster einer 77-Jährigen. Offenbar war Alkohol im Spiel.

Rettungskräfte inspizieren das Auto, das in Wuppertal die Wand eines Wohnhauses durchbrochen hat.

Ein Autofahrer ist in der Nacht zum Mittwoch gegen die Wand eines Wohnhauses in Wuppertal geprallt.

Der Fahrer sei in einer Linkskurve von der hangabwärts verlaufenden Straße abgekommen und mit seinem Fahrzeug im Wohnzimmerfenster des Hauses stecken geblieben, teilte die Polizei mit. Die 77 Jahre alte Hausbewohnerin habe im Nebenzimmer geschlafen und sei unverletzt geblieben.

Nach Angaben der Polizei saßen zwei Männer im Alter von 25 und 29 und eine 32-jährige Frau in dem Unfallauto. Sie seien leicht verletzt worden. Beim Eintreffen der Beamten waren laut Mitteilung alle drei bereits aus dem Auto ausgestiegen. Welcher der beiden Männer am Steuer gesessen hatte, sei unklar, hieß es. Bei beiden sei wegen Alkoholgeruchs eine Blutprobe entnommen worden, die Führerscheine und das Auto wurden sichergestellt.


Bildnachweis: © Tim Oelbermann/TV7News/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Haftstrafen gegen Betreiber kinderpornografischer Plattform
Aus aller Welt

Mehr als eine Million Beiträge mit Fotos und Videos von schwerer sexueller Gewalt an Kindern fanden Ermittler auf der Darknet-Plattform «Boystown». Nun wurden deren Betreiber in Frankfurt verurteilt.

weiterlesen...
Kleiner Privatzoo sucht Paten für Krokodilbaby
Aus aller Welt

Zoos haben hohe Energierechnungen, sie können Gas- und Stromverbrauch aber aus Tierschutzgründen nicht einfach kürzen. Ein kleiner Privatzoo wagt einen Rettungsversuch - mithilfe eines niedlichen Reptils.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Haftstrafen gegen Betreiber kinderpornografischer Plattform
Aus aller Welt

Mehr als eine Million Beiträge mit Fotos und Videos von schwerer sexueller Gewalt an Kindern fanden Ermittler auf der Darknet-Plattform «Boystown». Nun wurden deren Betreiber in Frankfurt verurteilt.

weiterlesen...
Kleiner Privatzoo sucht Paten für Krokodilbaby
Aus aller Welt

Zoos haben hohe Energierechnungen, sie können Gas- und Stromverbrauch aber aus Tierschutzgründen nicht einfach kürzen. Ein kleiner Privatzoo wagt einen Rettungsversuch - mithilfe eines niedlichen Reptils.

weiterlesen...