17. Juli 2021 / Aus aller Welt

«Cold Case» Cindy Koch - neue Hinweise nach TV-Sendung

Gibt es endlich eine Spur zum Mörder? Nach der Sendung «Aktenzeichen XY» hat die Polizei neue Ermittlungsansätze in dem 24 Jahre alten Fall. Cindy Koch war zuletzt mit einem Unbekannten in ihrem Auto gesehen worden.

Cindy Koch war im August 1997 nach einem Disko-Besuch ermordet in ihrer eigenen Wohnung aufgefunden worden.

Knapp 24 Jahre nach der Ermordung der 20-jährigen Cindy Koch in Oberhausen geht die Polizei neuen Ermittlungsansätzen nach. Anlass war die Behandlung des Falls in der ZDF-Fernsehsendung «Aktenzeichen XY...ungelöst».

«Es sind Hinweise eingegangen - sowohl telefonisch als auch per E-Mail», sagte eine Sprecherin der Polizei Essen am Freitag. «Diese werden wir sorgfältig überprüfen und auswerten.» Nähere Angaben machte sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht.

Nach früheren Angaben der Polizei war die angehende Erzieherin und Mutter eines damals 18 Monate alten Jungen am Abend des 10. August 1997, einem Sonntag, tot in ihrem Bett gefunden worden. Zuvor hatte sie in der Nacht auf Sonntag mit einer Freundin mehrere Diskotheken in Oberhausen besucht. Nachdem sie ihre Freundin am Sonntagmorgen abgesetzt hatte, fuhr sie nochmals zu einer Disko.

Unbekannter Mann im Auto der jungen Frau

Gegen 07.10 Uhr wurde die junge Frau zuletzt gesehen, wie sie auf dem Beifahrersitz ihres Wagens saß. Der Kleinwagen wurde von einem unbekannten Mann gefahren und vor ihrem Wohnhaus geparkt. Gemeinsam gingen die beiden in die Wohnung der Frau. Was dann geschah, ist unklar.

Mord verjährt nicht. Daher hat das Landeskriminalamt NRW eine hohe Anzahl ungeklärter Mordfälle in eine «Cold Cases»-Datenbank aufgenommen. Sie werden nun systematisch abgearbeitet.


Bildnachweis: © -/Polizei Essen/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Debatte über «Woke-Sein» und Cancel Culture
Aus aller Welt

Linke Identitätspolitik hat den Anspruch, den Blick für Diskriminierung zu schärfen und Minderheiten eine Stimme zu geben. Kritiker werfen der Bewegung jedoch vor, ebenso wie Rechtspopulisten die Demokratie zu untergraben.

weiterlesen...
Fünf Frauen mit Auszeichnung «Goldene Bild der Frau» geehrt
Aus aller Welt

Sie setzen sich ehrenamtlich für Menschen ein, die Hilfe brauchen oder achten auf Nachhaltigkeit. Nun bekommen Frauen auf einer Gala dafür Auszeichnungen und viel Aufmerksamkeit für ihre Projekte.

weiterlesen...
Mehr als sechs Jahre Gefängnis nach tödlichem Raserunfall
Aus aller Welt

Dem Autofahrer konnte es nicht schnell genug gehen. Auf bis zu Tempo 200 beschleunigte er und kam ins Schleudern. Die entgegenkommende Autofahrerin starb. Nun hatten die Richter das Wort.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Aus aller Welt

Es war ein großer Aufreger: In ihrem TV-Interview mit Oprah Winfrey warf Herzogin Meghan der britischen Königsfamilie Rassismus vor. Das Thema geriet in Vergessenheit. Nun ist es mit einem Schlag zurück.

weiterlesen...
Lok geborgen: Bahnstrecke Hannover-Berlin früher wieder frei
Aus aller Welt

Die Bergungsarbeiten nach einem Unfall mit zwei Güterzügen in Niedersachsen sind abgeschlossen. Züge können auf der wichtigen Strecke früher wieder fahren - aber vieles muss noch repariert werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Aus aller Welt

Es war ein großer Aufreger: In ihrem TV-Interview mit Oprah Winfrey warf Herzogin Meghan der britischen Königsfamilie Rassismus vor. Das Thema geriet in Vergessenheit. Nun ist es mit einem Schlag zurück.

weiterlesen...
Lok geborgen: Bahnstrecke Hannover-Berlin früher wieder frei
Aus aller Welt

Die Bergungsarbeiten nach einem Unfall mit zwei Güterzügen in Niedersachsen sind abgeschlossen. Züge können auf der wichtigen Strecke früher wieder fahren - aber vieles muss noch repariert werden.

weiterlesen...